Khao Lak

Khao Lak zählt zu den schönsten Urlaubregionen in ganz Thailand. Leider wurde Khao Lak durch den Tsunami schwer getroffen. Viele Einheimische und Urlauber mussten hier ihr Leben lassen. Die meisten Hotelanlagen und Bungalows auf Khao Lak wurden durch die Monsterwelle vollkommen zerstört. Es dauerte einige Zeit bis die touristische Infrastruktur wieder aufgebaut werden konnte und die ersten Touristen nach Khao Lak zurückkehrten. Mittlerweile besuchen bereits mehr Touristen jährlich Khao Lak wie noch vor dem Tsunami. Ausserdem wurde die Infrastruktur stetig erweitert. Trotz der steigenden Anzahl Hotels findet man auf Khao Lak immer noch kilometerlange, fast menschenleere Sandstrände vor. Die schönen Strände, sowie die beeindruckende Natur abseits des Massentourismus sind denn auch die grossen Pluspunkte der Region.

Auf dieser Internetseite möchten wir ihnen die Urlaubsregion Khao Lak näher vorstellen. Mit vielen Reiseberichten, Texten und Bildern sollen sie einen möglichst guten Einblick in die Lebensweise der Thais, in die Region Khao Lak und die verschiedenen Hotels und Resorts bekommen, damit sie ihren Urlaub möglichst gut planen und geniessen können. Wir wünschen ihnen viel Spass beim herumstöbern auf unserer Internetseite über Khao Lak und wünschen ihnen erholsame und spannende Urlaubstage in Thailand.

Bilder aus Khao Lak

 

Badeferien in Thailand - Khao Lak
Strand in Khao Lak
Palmen
Sandstrand Khao Lak
Strand
Sonnenuntergang in Khao Lak
Traumstrände in Khao Lak
Strandrestaurant
Thai Essen
Urlaub in Khao Lak
Verkehrsmittel in Thailand
Ausflüge in der Region Khao Lak

 

Urlaub in einem der schönen Resorts in Khao Lak

Kilometerlange Sandstrände, wunderschöne kleine Resorts und eine unglaublich freundliche Bevölkerung machen Khao Lak zu einer der schönsten Urlaubsregionen der Welt. Hier im Süden Thailands lässt es sich wunderbar erholen. Einige Tage in Khao Lak und die Alltagssorgen sind schnell vergessen. Das schönste daran, die Hochsaison liegt hier genau in jenen Monaten indenen es  in Mitteleuropa richtig kalt ist. Während selbst im Flachland bei uns die Schneeflocken ganze Landstriche in weisse Farbe tunken dominieren grün, gelb und blau die Landschaften in Khao Lak. Im Gegensatz zu Phuket, welches mittlerweile an vielen Orten total überlaufen ist hat der Massentourismus die Region Khao Lak noch nicht heimgesucht. Wer von Deutschland aus anreist, der fliegt meistens entweder mit einer Chartergesellschaft direkt, oder mit einem Linienflug mit Zwischenlandung in Bangkok oder Singapur nach Phuket. Vom dortigen Flughafen fahren Taxis sowie Minibusse der verschiedenen Hotels nach Khao Lak, einer Region gut 80 Kilometer nördlich der grössten Thailändischen Insel Phuket. Wer eine Pauschalreise bucht, der hat den Transfer vom Flughafen zum Hotel meistens bereits inklusive. Doch auch für Individualreisende ist es kein Problem nach Khao Lak zu gelangen. Taxis  fahren für etwa 1000 Baht, was gut 22 Euro entspricht nach Nang Thong. Nang Thong ist das Zentrum der Ferienregion Khao Lak. Khao Lak nannten die Einheimischen früher nur ein kleines Dörfchen im Süden, bevor ein Reiseveranstalter die ganze  Region als Khao Lak bezeichnete. Weitere Reiseveranstalter folgten, so dass sich mittlerweile der Namen durchgesetzt hat. Vor gut zehn Jahren setzte hier eine Bewegung hin zum Massentourismus ein. Im Jahr 2004 zerstörte der Tsunami die meisten Resorts in Khao Lak und brachte den Tourismus in der Region zum Erliegen. Lange dauerte dieser Zustand allerdings nicht an. Die Thais begangen schnell mit dem Wiederaufbau, möglichst schnell sollten die verschiedenen Hotelanlagen wieder aufgebaut werden, verständlich ist der Tourismus doch die mit Abstand wichtigste Einkommensquelle der Bevölkerung im Süden Thailands. Ab dem Jahr 2006 waren die meisten Resorts in Khao Lak wieder sehr gut ausgebucht. Mittlerweile stehen in Khao Lak deutlich mehr Hotelanlagen als vor dem Tsunami und auch die Besucherzahlen übertreffen die Werte vor der verherrenden Welle. Noch heute erinnern ein Museum an den Tsunami, der gerade in Khao Lak viele Menschenleben gekostet hat. Die Gefahr eines Tsunamis besteht auch heute noch. Die Regierung hat zusammen mit Experten einige Massnahmen getroffen, dass im Fall der Fälle rechtzeitig gewarnt werden kann. So wurde ein Frühwarnsystem eingerichtet, welches verdächtige Druckentwicklungen vor der Küste messen soll. Stellen die weit im Meer draussen platzierten Messinstrumente Unregelmässigkeiten fest so senden diese eine Warnung an die Tsunamiüberwachungszentrale. Diese löst dann für die Region eine Warnung aus. Dem Strand entlang befindet sich in Khao Lak in regelmässigen Abständen ein Warnturm. Ob dass System im Ernstfall wirklich funktionieren wird nicht ganz sicher, bleibt zu hoffen, dass es gar nie angewendet werden muss. Auf unser Unterseite „Tsunami“ gehen wir näher auf die Katastrophe ein und erläutern ihnen, wie sie Gefahrenanzeichen erkennen können und wie sie sich bei einem Alarm verhalten sollten. Über die Gefahren am Urlaubsort nachzudenken ist sicherlich nicht falsch, trotzdem können sie Khao Lak ganz entspannt Urlaub machen. Statistisch gesehen, ist die Wahrscheinlichkeit dass Khao Lak wieder durch einen Tsunami heimgesucht wird nach 2004 sogar kleiner geworden.

Die Strände von Khao Lak

Gerade die wunderschönen und nicht verbauten Strände machen Khao Lak zu einem traumhaften Reiseziel. Von der Sunset Beach ganz im Süden können sie weit über 10 Kilometer Richtung norden spazieren und dabei die verschiedenen Strände geniessen. Je weiter sie dabei nach Norden vordringen, desto geringer wird die Dichte der Resorts und Menschen. Am nördlichen Khuk Khak Beach werden sie nur noch all paar hundert Meter auf andere Touristen stossen. Die meisten Resorts befinden sich im Süden von Khao Lak an der Sunset, der Nang Thong und der Bang Niang Beach. Richtig grosse Resorts findet man auf Khao Lak sehr selten, viel verbreiteter sind Hotelanlagen mit maximal hundert Zimmern.

Die Sunset Beach ist ein gut 500 Meter langer kleiner Sandstrand, welcher von einigen kleineren Felsbrocken geschmückt ist. An der Sunset Beach befinden sich nur einige wenige kleinere Resorts, gerade während der Regenszeit eignet sich der Strand nicht zum Baden. Etwas weiter nördlich befindet sich die Nang Thong Beach. Vom Sunset Beach aus gelangen sie problemlos zu Fuss dem Strand entlang zur Nang Thong Beach. Dies gilt übrigens für alle Strände in Khao Lak. Von der Sunset bis zur Khuk Khak Beach sind alle Strände verbunden und können zu Fuss erreicht werden, teilweise muss dabei eine kleine Flusseinmündung überwunden werden. Dies ist meistens überhaupt kein Problem, bei Ebbe geht einem das Wasser gerade mal bis zu den Knien, etwas anders sieht es bei Flut aus, wenn der Wasserspiegel ansteigt. Dann reicht das Wasser schon mal bis zur Brust, meistens bieten dann Fährmänner eine Überfahrt für zehn Baht an, wobei Überfahrt für eine Durchquerung eines gut 15 Meter breiten Flusses schon fast schon übertrieben ist. Nang Thong darf als eigentliches Zentrum von Khao Lak bezeichnet werden, die Hauptstrasse, der Highway 4 verläuft etwa 500 Meter vom Strand entfernt. Hier findet man diverse Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Am Strand selber gibt es einige Strandrestaurants. Zudem verfügen die meisten Resorts in Nang Thong über einen Meerzugang. Am Strand selber dürfen keine Liegestühle aufgestellt werden, so haben es die Hoteliers und Behörden gemeinsam festgelegt. Für die Hotelgäste haben die Resorts direkt am Strand, allerdings noch auf dem Hotelgelände Liegestühle und Sonnenschirme aufgestellt. Trotzdem sieht man an den Stränden von Khao Lak immer wieder einige Liegestühle und kleinere einfacher Holzbauten an Diese sind eigentlich nicht zulässig, die Behörden drücken allerdings beide Augen zu und übersehen sie einfach. Das Verbot Liegestühle am Strand zu vermieten stiess gerade bei den Besitzern der Hotels und Restaurants am Bang Niang Strand auf grossen Wiederstand. Insgesamt ist diese Regelung sehr sinnvoll, gerade so gelang es das schöne Landschaftsbild nicht zu zerstören und hässliche Liegebettenkolonien wie in Patong zu verhindern. Vom Nang Thong Beach gelangen sie über den Bang Niang Fluss zum Strand von Bang Niang. Sowohl bei Ebbe wie auch bei Flut eignet sich dieser Strandabschnitt zum Baden, der Sand ist fein und vor scharfen Steinen unterhalb der Wasseroberfläche braucht man sich nicht zu fürchten. Die Bang Niang Beach ist gut 2 Kilometer lang. Im südlicheren Teil befinden sich einigge sehr schöne Resorts, im nördlicheren Teil des Strandes sind diverse Restaurants angesiedelt, welche sehr leckeres Essen zu vernünftigen Preisen bieten. Wer glaubt am Strand für ein Abendessen deutlich mehr zu bezahlen als in einem Restaurant entlang der Strasse wird schnell eines besseren belehrt. Meistens sind die Strandrestaurants sogar deutlich preiswerter als die Lokale entlang des Highways und gemütlicher ist sowieso. In den letzten Jahren ist Bang Niang immer grösser geworden, in einigen Jahren dürften die noch wenigen Lücken entlang des Highways gänzlich verschwunden sein. Wer etwas mehr ruhe und Einsamkeit sucht, der ist an der Khuk Kak Beach richtig. Dieser Strand ähnelt von Aussehen den beiden zuvor beschriebenen Stränden ist allerdings noch deutlich weniger bebaut. Im Jahr 2010 befanden sich direkt am Strand gerade mal drei Resorts, darunter das exklusive JW Marriott Resorts. Am Khuk Kak Stran Strand kann man Minutenlang spazieren ohne überhaupt einem anderen Touristen zu begegnen, die Strandrestaurants sind sehr einfach gehalten und bestehen nur aus einer einfachen Konstruktion aus Bambuszweigen und Palmenblättern. Während ihres Urlaubs auf Khao Lak sollten sie unbedingt einmal in einem solchen Restaurant speissen, nicht nur die charmante Ausstrahlung sondern auch das leckere Thai Essen werden sie so schnell nicht wieder vergessen.

Die Resorts in Khao Lak

Khao Lak zählt zu den eher teureren Regionen von Thailand. Generell sind die Lebensunterhaltskosten im Süden wesentlich höher als im Norden. Diese Tendenz bestand bereits bevor die Touristen in Scharen in den Süden Thailads kamen. Natürlich hat der Massentourismus die Einkommensunterschiede in Thailand noch weiter verschärft. Für uns Europäer sind die Kosten für Hotel und Essen nach wie vor sehr niedrig. Mit 10 Euro können sie auch heute speissen wie Gott in Frankreich, wenngleich natürlich nicht mehr in allen Lokalen. Die Resorts in Khao Lak sind  tendenziell im höheren Preissegment angesiedelt. Verschiedene Faktoren tragen dazu bei. So ist die Reisesaison in Khao Lak kürzer als an anderen Orten in Thailand beispielsweise in Ko Samui. Die Resorts müssen also in einer kürzeren Zeit das gleiche Einkommen erwirtschaften und setzen deshalb die Preise etwas höher an. Ausserdem sind viele Hotelanlagen sehr neu. Die meisten Resorts wurden erst nach dem Tsunami neu gebaut, oder komplett renoviert. Einfache Hotels und Bungalows sind nur sehr wenige in Khao Lak zu finden. Die wenigen die es in Khao Lak gibt befinden sich abseits der Strände etwas im Landesinnern. Bewusst haben die Dorfältesten vor Jahren darauf verzichtet, einfache Bungalows zu errichten, da sie befürchteten diese könnten den Drogensüchtige anziehen. Die Preise für eine Übernachtung in einem Doppelzimmer in Khao Lak bewegen sich zwischen 50 und 150 Euro. Die meisten Resorts verfügen über ein eigenes Restaurants. Die Leistungen in den Hotels kosten allerdings ihren Preis. So sind Massagen, Getränke und Mahlzeiten in den Resorts oft mehr als doppelt so teuer wie ausserhalb. So kostet selbst in einem einfachen Resort eine Coca Cola Dose schnell einmal 60 Baht also gut 1.30 Euro. Ausserhalb der Hotelanlagen kriegen sie das gleiche Getränk meistens bereits für 30 Baht. Auch Massagen sind in den Resorts in Khao Lak deutlich teurer als ausserhalb. Der höhere Preis rechtfertigt sich teilweise damit, dass die angestellten Masseusen in den Hotels meistens über eine Ausbildung verfügen während viele an den Stränden die Kunst der Thai Massage von ihrer Mutter vermittelt bekamen. Am besten sie hören sich bei anderen Urlaubern um und probieren verschiedene Restaurants und Massagestudios aus. Einige von uns geteste und für empfehlenswerte Lokale finden sie auf dieser Internetseite zusammengetragen.

Preise in Khao Lak

Was kostet ein Urlaub in Khao Lak? Und was für Möglichkeiten gibt es die Ferien etwas preisgünstiger zu gestalten? Mit einigen einfachen Tricks lassen sich auch in Khao Lak schnell einmal einige Euros sparen. Das teuerste an den Ferien in Khao Lak ist meistens der erste und der letzte Tag des Urlaubes, sprich die An- und Abreise. Ein Flug von Mitteleuropa aus dauert etwa 10 Stunden  und kostet selbst in der Nebensaison und bei früher Buchung 500, 600 Euro. Ein Flug nach Phuket kann allerdings auch noch schnell 1000 Euro kosten. Für eine Übernachtung in einem Mittelklasse Resort sollten sie gut 50 Euro für ein Zimmer rechnen. Man könnte meinen eine direkte Buchung beim Hotel sei am billigsten, da die Resorts sich so ja Provisionsentgeld sparen können. Doch weit gefehlt, wer das Hotel über ein Reisebüro in Thailand oder einen internationalen Reiseveranstalter bucht erhält oftmals die deutlich besseren Preise. Sollten sie trotzdem einmal ein Hotelzimmer direkt im Resort buchen so fragen sie unbedingt nach einem Promotion Angebot, viele Resorts sind gerade bei einer geringen Auslastung bereit Rabatte bis zu 40-50 Prozent zu geben. Im Preis pro Nacht inbegriffen ist meistens das Frühstück. Die hohen Temperaturen drosseln sowieso ihren Appetit, meistens haben sie Mittags gar keinen grossen Hunger  und nur Lust auf einige Früchte. Ein Abendessen ist in Thailand sehr preiswert. In den Resorts selber kostet eine Portion gebratener Reis mit Ei oder Poulet ca. 120 Baht, also gerade einmal drei Euro. Meeresfrüchte kosten in den Hotelrestaurants etwa 200-300 Baht. Ein Wasser ist in den Resorts für gut 40 Baht, ein Süssgetränk für etwa  60 Baht erhältlich. Deutlich günstiger speisen sie in Khao Lak in den Restaurants an den Einkaufsstrassen oder den Strandlokalen. Ein Wasser kostet hier meistens 20 Baht, ein Reisgericht etwa 80-100 Baht. Generell liegen die Preise gut 30-50 Prozent unter jenen in den Resorts.



Home | Site Map | Impressum | Disclaimer |Irrtum vorbehalten | © 2010 khaolak-resort.info/ Alle Rechte vorbehalten